Wahmstraße 9-11, 23552 Lübeck
Telefon: 0451/5820921
Email: info@igo-sh.de

Unser Anliegen ist es, Menschen vor Gewalt zu schützen oder ihnen zu helfen, ihre gewaltätige Seite zu kontrollieren und bestenfalls zu überwinden!

X

Beratung bei Mobbing / Cybermobbing

Was ist eigentlich Mobbing und wie kann ich mich dagegen wehren?

Welche Strategien gibt es im Umgang mit Gruppen oder Klassen?

Welche Möglichkeiten habe ich am Arbeitsplatz oder in meiner Firma?

Mobbing-Interventionen für Schulen

Werden in einer Klassengemeinschaft festgefahrene Mobbing-Prozesse wahrgenommen, so ist es in der Regel sinnvoll sich Unterstützung von "Außen" zu holen.

Dies kann Beratung sein, aber auch gezielte Intervention.

Wir arbeiten mit der No-Blame-Approach-Methode um Mobbingprozesse zu stoppen.

X

Mediation

Konfliktlösung im privaten und strafrechtlichen Bereich durch Unterstützung einer langjährig erfahrenen Mediatorin.

Eine erfolgreiche Vermittlung stellt den sozialen Frieden wieder her und kann eine langjährige, gerichtliche Auseinandersetzung entbehrlich machen. Vorraussetzung ist die Bereitschaft von beiden Parteien sich gütlich einigen zu wollen.

X

Kontakt / Links / Impressum / Datenschutz

IGO - Institut für Gewaltprävention und Opferschutz
Wahmstraße 9-11, 23552 Lübeck
Telefon: 0451/5820921
Email: info@igo-sh.de

Karin Fabian

Portrait

Gründerin des Instituts, Diplom Sozial Pädagogin, Fachpädagogin für Psychotraumatologie, Mediatorin in Strafsachen, Anti-Gewalt-Trainerin (Hamelner Modell), seit 17 Jahren im Bereich der Straffälligenhilfe und insbesondere im Täter-Opfer-Ausgleich tätig, seit 2011 Anti-Gewalt-Training in Einzelberatung, Intervention bei Mobbing an Schulen(IQSH), seit 2013 Opferberatung bei akuten traumatischen Erlebnissen unter anderem für den Weißen Ring.


Links zu unseren Partnern

Antigewalt Kiel

Weißer Ring Schleswig-Holstein

Rundfunkwerkstatt Lübeck

Zentrum für Trauma- und Konfliktmanagement


Impressum

IGO - Institut für Gewaltprävention und Opferschutz

Wahmstraße 9-11

23552 Lübeck

Telefon: 0451/5820921

E-Mail: info@igo-sh.de

Links, die von dieser Site auf die Internetseiten von Dritten führen, dienen ausschließlich dem Nutzen der Besucher. Durch das Benutzen dieser Links verlassen Sie das Angebot der Internetseiten von "IGO - Institut für Gewaltprävention und Opferschutz, Lübeck". Wir können nicht alle Angebote kontrollieren und prüfen, die von Dritten gepflegt werden und wir sind für keine dieser Internetseiten oder deren Inhalt verantwortlich oder weisungsberechtigt. Falls Sie sich entschließen, mit den auf dieser Seite vorhandenen Links auf die Internetseiten von Dritten zu gelangen, so tun Sie dies ausschließlich auf Ihr eigenes Risiko.

Texte, Bilder, Grafiken sowie Layout dieser Seiten unterliegen dem Urheberrecht und sind somit geschützt. Ein Download oder Ausdruck dieser Veröffentlichungen ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch gestattet. Alle darüber hinaus gehenden Verwendungen, insbesondere die kommerzielle Nutzung und Verbreitung, sind grundsätzlich nicht gestattet und bedürfen der schriftlichen Genehmigung von uns.

Bildmaterial: eigenes

Umsetzung und Web-Design: Bernhard Thiebes


Datenschutzerklärung

Name und Anschrift des Verantwortlichen:

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

IGO - Institut für Gewaltprävention und Opferschutz

Karin Fabian

Wahmstraße 9-11

23552 Lübeck

Telefon: 0451/5820921

E-Mail: info@igo-sh.de

Website: www.igo-sh.de

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses von IGO oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

3. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Log Files

Wenn Sie diese Website besuchen, übermittelt Ihr Browser automatisch Daten an das System. Das sind Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version, das Betriebssystem, den Internet-Service-Provider, die IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Zugriffs des Nutzers. Zudem auch Websites, von denen das System des Nutzers auf die Internetseite gelangt und Websites, die vom System des Nutzers über diese Website aufgerufen werden.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen.

Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Die IP-Adressen der Aufrufer in den Log-Dateien werden durch den Provider nach 7 Tagen mit einem x anonymisiert.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Cookies ermöglichen das An- und Abmelden beispielsweise der Seiten-Administratoren. Dazu verwenden wir ein rein technisch bedingtes Sitzungscookie ohne persönliche Daten - somit erstellen wir daraus auch keine Nutzerprofile. Es wird beim Schließen des Browsers gelöscht.

Sie haben als Nutzer die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Mailkontakt

Eine Kontaktaufnahme ist möglich über die bereitgestellte E-Mail-Adresse. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme und auf Basis Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Hieran liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die Angaben aus einer Anfrage per Mail werden bei uns zur Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten werden nicht ohne Ihre Einwilligung weitergegeben.

Die übertragenen Daten bleiben so lange bei uns gespeichert, bis Sie Ihre Einwilligung dazu widerrufen. Oder bis Sie uns mitteilen, dass Sie sie löschen lassen möchten oder die Notwendigkeit zur Speicherung nicht mehr besteht. Wir löschen die Daten, sofern dem keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen wie beispielsweise Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Wir verwenden keinerlei Social-Media-Plugins oder Erweiterungen von Drittanbietern (wie z. B. GoogleAnalytics, GoogleAdsense oder Affiliates). Wir betreiben auch kein Profiling.

4. Rechte der betroffenen Person

Auskunftsrecht, Recht auf Änderung und Löschung

Es ist Ihr gutes Recht, dass Sie unentgeltlich Auskunft darüber erhalten können, welche Informationen wir von Ihnen gespeichert haben, woher wir sie erhalten und wie wir sie verarbeitet haben. Und auch, dass sie geändert, gesperrt oder gelöscht werden. Zudem können Sie bereits erteilten Einwilligungen zu Datenverarbeitungsvorgängen widersprechen. Wenden Sie sich dazu bitte an die oben genannte Kontaktmöglichkeit.

Beschwerderecht

Wenn Sie der Ansicht sind, dass wir gegen Datenschutzgesetze verstoßen haben, sind Sie befugt, Beschwerde dagegen einzulegen.

Da IGO - Institut für Gewaltprävention und Opferschutz - seinen Sitz in Schleswig-Holstein hat, ist als zuständige Aufsichtsbehörde der Landesdatenschutzbeauftragte von Schleswig-Holstein die richtige Anlaufstelle. Kontaktdaten dazu finden Sie in dieser Liste: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

5. Widerspruch gegen Werbematerialien

Wir widersprechen der Nutzung der verpflichtend angegebenen Kontaktdaten im Impressum und auch an anderen Stellen der Website genannten Kontaktmöglichkeiten zur Nutzung von nicht ausdrücklich angeforderten Werbe- oder Informationsmaterialien. Im Falle von nicht verlangten Zusendungen, wie Spam-Emails oder Werbepost behalten wir uns vor, rechtliche Schritte einzuleiten.

X

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Einführungsveranstaltung und Trainings auf Anfrage (Mindestteilnehmerzahl 3)

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK), wird auch emphatische Kommunikation bzw. Giraffensprache genannt. Sie erleichtert Ihnen im Umgang miteinander den Kommunikationsfluss, der im Austausch von Informationen und im friedlichen Lösen von Konflikten notwendig ist. Sie werden mit Leichtigkeit und Spaß eine „Herzenssprache“ erlernen, die Sie auf allen Ebenen der Kommunikation und in den unterschiedlichsten Situationen anwenden können:

Kursleiterin: Luiza Schmidt

Portrait

Dipl.-Ing., Trainerin und Coach für empathische Kommunikation (GFK - Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg, Ausbildung am Osterberg-Institut durch zertifizierte CNVC Trainer), Heilpraktikerin für Psychotherapie, Gestalttherapeutin nach Frederick Perls.

Infos über aktuelle GFK-Kurse und -Coachings unter:

X

Opferberatung und Opferschutz

Die Beratung erfolgt selbstverständlich vertraulich! Schreiben Sie eine mail an:info@igo-sh.de

X

Beratung von Eltern

Sie wissen im Umgang mit gewaltbereiten Partnern oder Ihren Kindern nicht mehr weiter?

Gesprächsgruppe für Eltern: Mein Kind ist gewalttätig!

Gewalt durch ein Kind oder Jugendlichen gegen Eltern und Geschwister schaffen zermürbende Situationen und sprengen das Familienleben.

Das Tabuthema erzeugt Hilflosigkeit, Angst und Traurigkeit bei allen Familienmitgliedern.

In einer Gesprächsgruppe sollen sich Eltern zusammenfinden, deren Kinder gewalttätig sind.

Im gemeinsamen Austausch können Strategien entwickelt und Erziehungsverhalten reflektiert werden.

Die Gruppe wird fachlich unterstützt und angeleitet. Das Institut für Gewaltprävention und Opferschutz (IGO) bietet ab Juli eine neue monatliche Gesprächsgruppe für betroffene Eltern an.

Der Unkostenbeitrag beträgt 20 € je Abend und Elternhaus.

Anmeldungen sind möglich über info@igo-sh.de oder unter Telefon: 0451 5820921.

Beratung von Pädagoginnen und Pädagogen

Sie sehen sich häufig mit Kindern und Jugendlichen konfrontiert, die schnell ihre Frustrationsgrenze erreicht haben und verbal oder körperlich aggressiv werden?

Sie möchten Handlungsstrategien kennenlernen und Sie wollen lernen, wie mit diesen Kindern umgegangen werden kann?

Sie möchten das Kind, den Jugendlichen mit ganzer Kraft darin unterstützen zu einem ausgelichenen Menschen zu werden?

Sie sind bereit sich Ursachen und Wirkungen in denen Sie selbst verstrickt sind anzuschauen?

Dann steht Ihnen das I.G.O. als fachliche Begleitung zur Verfügung.

X

Anti-Gewalt-Training in Einzelarbeit

Das Training ist geeignet für Männer und Frauen, die mit verübten Gewalttaten bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten sind. Es wird in der Regel als Bewährungsauflage durch ein gerichtliches Urteil auferlegt, aber auch ohne "gerichtlichen Zwang" ist es möglich ein Einzeltraining zu absolvieren, beispielsweise im Vorfeld einer Strafverfolgung.

Auch Menschen, die den Wunsch haben, ihre Wut und daraus resultierende Gewalt in Familie und Alltag mit Hilfe des Trainings zu bearbeiten, sind willkommen.

Das Training ist geeignet für Männer und Frauen, die unter ihrem gewalttätigen Verhalten leiden und es verändern möchten.

Anti-Gewalt-Trainings-Gruppe für Mädchen

Es handelt sich um ein AGT/AAT® nach dem "Hamelner Modell" für straffällige junge Mädchen. Die Gruppengröße ist auf 4-6 Teilnehmerinnen beschränkt.

X

Fortbildungen zum Thema „Gewalt“ für Institutionen im pflegerischen Bereich

Was ist eigentlich Gewalt? Wenn ich einen Patienten unsanft zur Seite drehe? Wie nutzen wir unsere Machtpositionen aus und handeln gewalttätig. Diese Mechanismen zu erkennen und an ihnen zu arbeiten ist Ziel der Fortbildung.

Zum anderen haben Sie in ihrer Institution mit gewaltbereiten Klienten zu tun und wollen geeignete Deeskalationstrategien anwenden um sich und Ihre MitarbeiterInnen zu schützen? Auch das kann Ziel so einer Fortbildung sein.

Die Fortbildung wendet sich in Form von Themenabenden oder regelmäßiger Begleitung an das Personal von Pflegeeinrichtungen.